BERATUNG UND VORSORGE

Nicht nur in der Humanmedizin auch in der Veterinärmedizin sind Vorsorgeuntersuchungen wichtig. Das heißt, Krankheiten entdecken, bevor sie entstehen. Stichtwort: vorbeugen statt behandeln. Dazu gehören neben regelmäßigen Untersuchungen, auch Impfungen, eine Parasitenbehandlung bzw. –vorbeugung und die richtige Ernährung.

Das ist nicht für alle Tiere gleich, daher ist uns eine individuelle Beratung wichtig.

Unter anderem wurden in den letzten Jahren die Impfstoffe für unsere Haustiere entscheidend weiterentwickelt. Nicht jedes Tier benötigt jede Impfung. Unterschiedliche Schutzintervalle machen auch unterschiedliche Impftermine nötig. So kann man die Impfungen individuell auf ihr Tier abstimmen und gleichzeitig einen bestmöglichen Schutz erreichen.

Durch die Klimaerwärmung und die Reisetätigkeit mit unseren Vierbeinern sind neue Parasiten auch in unseren Breiten heimisch geworden. Diese haben leider auch Erkrankungen im Gepäck, die für unsere Haustiere äußerst gefährlich sind. Dazu zählen insbesondere, die von verschiedenen Zeckenarten übertragene Babesiose, Ehrlichiose oder Hämobartonellose oder die Infektion mit Herzwürmern. Selbst bei schneller Diagnose und sachgerechter Therapie kann es je nach Menge der Erreger zu schwerer Erkrankung, aber auch zu Todesfällen kommen. Daher kommt einer fachgerechten Vorbeugung gegen die unterschiedlichen Parasiten sehr große Bedeutung zu.

Auch im Inneren unserer Tiere leben Parasiten, die die Gesundheit beeinträchtigen können. Durch Darmparasiten kommt es zwar nur in extremen Fällen und meist bei zusätzlich bestehenden Erkrankungen zu Todesfällen, aber sie sind oft für chronische Beschwerden, wie Abmagerung, Appetitlosigkeit oder schlechte Fellqualität verantwortlich. Auch hier ist eine Prophylaxe und medizinisch sinnvolle Therapie von großer Bedeutung. Regelmäßige Kotuntersuchungen helfen, Probleme rechtzeitig zu erkennen. Beratung und die Anwendung der richtigen Therapie verhindern Erkrankungen.

Auch chronische Schmerzen kommen mit zunehmendem Alter bei unseren Patienten häufiger vor als man denken würde. Diese zu diagnostizieren und bestmöglich zu therapieren ist besonders wichtig, um das Wohlbefinden Ihres Tieres zu erhalten oder wiederherzustellen.

Schmerzen sind nicht nur unangenehm, sondern haben auch weitere negative Folgen. Nicht nur Verhaltensänderungen und Verhaltensstörungen können ihre Ursache in chronischen Schmerzen haben auch andere Symptome, wie eine schlechte Wundheilung oder ein geschwächtes Immunsystem können die Folge sein. Ihr Tier fühlt sich unwohl, bewegt sich nicht mehr so gerne oder vermeidet bestimmte Bewegungen. Das Ziel einer adäquaten Schmerztherapie ist es, diese Folgeerscheinungen möglichst gering zu halten.

Und nicht zuletzt ist die für das jeweilige Haustier optimale Ernährung ein wichtiger Baustein für ein gesundes Leben. Diese zu gewährleisten stellt mittlerweile, aufgrund des riesigen Angebots und der großen Menge an Anbietern oft eine Herausforderung für viele Tierbesitzer dar. Auch hier gilt wieder als oberstes Prinzip – egal ob Junghund oder älteres Tier, das z.B. aufgrund von Organveränderungen eine Spezialdiät benötigt, die individuelle Beratung gepaart mit einer genauen klinischen Untersuchung und entsprechender Diagnostik führt am ehesten zum Ziel.

Der Anstieg an Patienten mit Futterunverträglichkeiten bis hin zu richtigen Futtermittelallergien in den letzten Jahren unübersehbar. Die dadurch entstehenden Probleme wie Abmagerung, Juckreiz, Hautprobleme, aber auch Symptome von Seiten des Magen-, Darmtrakts (Durchfall, Erbrechen) stellen nicht nur ein medizinisches, sondern oft auch ein Problem für den Tierbesitzer dar, weil eine genaue Untersuchung und Abklärung aller Symptome oft langwierig, zeitaufwendig und kostenintensiv ist.

Gerade in der Ernährungsberatung benötigen wir Zeit für die Befunderhebungen, klinischen Untersuchungen und Besprechungen der Therapie.

Um all diese Behandlungen und Therapien für Sie möglichst komplett anbieten zu können, führen wir in unserer Ordination eine umfangreiche tierärztliche Hausapotheke, in der die benötigten Medikamente zu den üblichen Apothekenpreisen abgegeben werden können.

Dazu gehören neben den Medikamenten, die wir für die aktuelle Behandlung benötigen auch Präparate zur Entwurmung, Floh- und Zeckenprophylaxe,  Pflegeprodukte (Shampoos, Zahnpasta, Ohr- und Augenreiniger), unterstützende pflanzliche Nahrungszusätze und spezielles diätetische Futter. Selbstverständlich bekommen Sie bei uns eine fachkundige Beratung zu allen Produkten. Sollten Sie für ihr Haustier besondere Futtermittel oder Dauermedikationen benötigen, bitten wir Sie diese telefonisch vorzubestellen.